Neujahrsgrüße des Bürgermeisters

Liebe Bürgerinnen und Bürger, das Jahr 2020 ist nun schon einige Tage alt. Ich möchte Ihnen für den Start in die hoffentlich kommenden „goldenen 20er“ alles Gute wünschen, viel Glück und vor allem Gesundheit und Zufriedenheit. Mögen alle Ihre guten Vorsätze erfüllbar und retrospektiv betrachtet umgesetzt sein.

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Ich möchte mich an dieser Stelle für die vielen Weihnachtsgrüße und Neujahrswünsche im Namen aller meiner Mitarbeiter in der Stadtverwaltung bei allen Absendern bedanken. Sie zeigen uns, dass die Verwaltung bei ganz vielen Bürgerinnen und Bürgern eben nicht als lästiger und unnützer Apparat betrachtet wird, sondern für die Erfüllung ganz wesentlicher Ausgaben der Daseinsvorsorge anerkannt ist.

Die Welt, das habe ich schon bei meinen Weihnachtsgrüßen erwähnt, dreht sich immer schneller. Gleichzeitig wird das Leben durch Digitalisierung und auch im Übrigen immer anonymer und gleichzeitig der Ton rauer. Ich wünsche mir für das kommende Jahr, dass wir aufeinander achtgeben, uns gegenseitigen Respekt zollen und wir ein friedliches 2020 erleben dürfen. Sie alle sollen das Leben genießen, Spaß haben und Zeit für Familie und Freunde aufbringen. Das ist es, was das Leben lebenswert macht. Achten Sie auf Ihren inneren Kompass und finden Sie ein ausgewogenes Maß zwischen Arbeit, Familie, Freunden und Zeit für sich selbst.

In Großröhrsdorf wird 2020 natürlich einiges passieren. Wir haben uns den Baustart für die neue Kindertagesstätte Bummiland zum Ziel gesetzt, genauso wie den Bau der neuen 2-Feld-Sporthalle. Den Fördermittelantrag dafür haben wir bereits 2019 bei der SAB eingereicht. Diese beiden Bauvorhaben werden den Stadthaushalt nach Abzug von Fördermitteln nach unserer aktuellen Planung ca. 3,9 Mio. Euro kosten. In Anbetracht dessen, dass der Gesamthaushalt der Stadt ein Einnahmevolumen von insgesamt ca. 18 Mio. Euro hat, eine ungeheure Herausforderung. Trotzdem sind wir zuversichtlich und möchten die Chancen ergreifen, im Fall der Bewilligung von Fördergeldern, diese auch in Großröhrsdorf investieren zu können. Daran arbeiten Stadtverwaltung und Stadtrat. Auch kleinere Projekte werden wir wieder umsetzen. Ich denke da zum Beispiel an Straßen- und Brückeninstandsetzungen, die Weiterführung der Röderberäumung, Investitionen in den Vereinssport oder in Hauswalde an „Hartmanns Gasthof“. Das und noch einiges mehr stehen auf der Agenda von Stadtverwaltung und Stadtrat.

In der Stadtverwaltung selbst werden wir verstärkt auf die Modernisierung und Digitalisierung von Verwaltung setzen. Das Team verjüngt sich zusehends und auch Sie als Bürgerinnen und Bürger dürfen erwarten, dass auch die Stadt mit der Zeit geht und Angebote schafft, die es nicht mehr unbedingt notwendig macht, zu den Öffnungszeiten ins Rathaus zu kommen, um z.B. ein Lagerfeuer anzumelden oder ein Gewerbe. Dies und vieles andere soll bequem von zu Haus erledigt werden können. Dabei sind wir schon auf einem guten Weg.

Auch 2020 wollen wir gleichbleibende Steuersätze halten und haben gerade erst für die Ortschaft Bretnig-Hauswalde die Grund- und Gewerbesteuer auf das Großröhrsdorfer Niveau abgesenkt. Die Elternbeiträge für alle Kindertagestätten bleiben auch 2020 und damit das dritte Jahr in Folge trotz steigernder Kosten konstant. Dies ist besonders erwähnenswert, da fast jeder 4. Euro aller Einnahmen der Stadt für die Betreuung unserer Kleinsten ausgegeben wird.

Stadt und Stadtrat werden auch 2020 intensiv an der Verbesserung der Standortbedingungen für unsere heimische Wirtschaft arbeiten. Wir wollen beste Rahmenbedingungen gestalten, damit Unternehmen gute Arbeitsplätze in Großröhrsdorf schaffen. Es soll nicht mehr nötig sein, für einen gut bezahlten Arbeitsplatz nach Dresden oder weiter fahren zu müssen. Dies schaffen wir hier vor Ort mindestens genauso gut. Neuansiedlungen spielen dabei die gleiche Rolle, wie die Stärkung der bereits ansässigen Unternehmen, deren Entwicklung in den meisten Fällen erfreulicherweise sehr positiv ist.

In diesem Jahr wird es wieder eine ganze Menge kulturelle und sportliche Veranstaltungen geben. Das gesamte Jahresprogramm finden Sie im neuen Kulturkalender 2020. Da ist sicher für Jeden etwas dabei.

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wir wollen voller Zuversicht in dieses neue Jahr gehen. Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles erdenklich Gute, vor allem aber Gesundheit!

Ihr Bürgermeister
Stefan Schneider

Stadtverwaltung Großröhrsdorf   Rathausplatz 1   01900  Großröhrsdorf