Ausgangsbeschränkung ab 23.03.2020 bis 05.04.2020

Der Freistaat Sachsen verschärft die Ausgangsregelungen. Der Bevölkerung ist es ab Montag, dem 23.03.2020 (0:00 Uhr) untersagt, die häusliche Unterkunft ohne triftigen Grund zu verlassen.

Die Ausgangsbeschränkungen sollen von der Polizei und Ordnungsämtern kontrolliert werden. Im Falle einer Kontrolle sind die triftigen Gründe durch den Betroffenen in geeigneter Weise glaubhaft zu machen. Dies kann insbesondere durch Vorlage einer Arbeitgeberbescheinigung, eines Betriebs- oder Dienstausweises oder durch mitgeführte Personaldokumente erfolgen. Darüber hinaus gilt: Auch beim begründeten Verlassen des Hauses sollte der Kontakt zu anderen Menschen auf das absolute Minimum reduziert werden und der Mindestabstand eingehalten werden.

Ausnahmen:

  • Hin- und Rückweg zur Arbeit
  • Hin- und Rückweg zur Kindernotbetreuung von Eltern, die darauf einen Anspruch haben.
  • Wege zum Einkaufen 
  • Abhol- und Lieferdienste (auch im Rahmen von ehrenamtlicher Tätigkeit)
  • Wege zum Arzt und zur medizinischen Behandlung
  • Sport und Bewegung an der frischen Luft nur einzeln oder im kleinsten
  • Familienkreis (max. 5 Personen)
  • unabdingbare Versorgung von Haustieren

Untersagt wird auch der Besuch in Alten- und Pflegeheimen, Einrichtungen und ambulant betreuten Wohngemeinschaften und Wohngruppen mit Menschen mit Behinderungen, die im Anwendungsbereich des § 2 Sächsisches Betreuungs- und Wohnqualitätsgesetz erfasst sind, in Krankenhäusern sowie Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen, in denen eine den Krankenhäusern vergleichbare medizinische Versorgung erfolgt.

Diese Allgemeinverfügung gilt bis einschließlich 05. April 2020

Die ausführliche Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt vom 22. März 2020 lesen Sie hier:

Ausgangsbeschränkung

(Stand 23.03.2020, 09:50 Uhr)

Stadtverwaltung Großröhrsdorf   Rathausplatz 1   01900  Großröhrsdorf