Wie geht es weiter im ehemaligen Postamt?

Frau Mager verabschiedet sich nach 20 Jahren aus dem ehemaligen Postamt. Der neue Betreiber zog einen Tag später bereits schon ein.

Die Kundenschlange im ehemaligen Postgebäude wird immer länger. Bis zur Schließung, am Montag, den 25. November, war die Post in der Johann-Sebastian-Bach-Straße immer gut besucht, darüber konnte sich Frau Ines Mager nie beschweren. „Aber jetzt ist es Zeit, etwas Neues zu wagen“, sagt Frau Mager und blickt mit einem weinenden aber auch einem lachenden Auge auf die vergangenen 20 Jahre zurück. Vermissen wird das selbst ernannte „Postkind“ ihre freundlichen und netten Kunden, einen jeden mit seinen Ecken und Kanten. Aufregend war auch immer die Zeit um die Wahlen
auf Grund der steigenden Anzahl an Briefwahlunterlagen.  Auch Bürgermeister Stefan Schneider verabschiedete Frau Mager herzlich und wünscht für die Zukunft alles Gute.

Bürgermeister Stefan Schneider verabschiedet Frau Ines Magerzoom
Bürgermeister Stefan Schneider verabschiedet Frau Ines Mager

Aber die Postagentur schließt ihre Pforten nicht gänzlich, es folgte ein nahtloser Übergang des Betriebs und die neue Inhaberin ist keine Unbekannte. Frau Berit Hofeditz eröffnete am darauffolgenden Dienstag ihre nun mehr achte Filiale in der Region. Frau Hofeditz versichert „Am Service wird sich nichts ändern“, für den Kunden heißt das, dass er wie gewohnt die verschiedenen Dienstleistungen der Post, denn die bleibt weiterhin der Partner, in Anspruch nehmen kann. Wie auch schon bei den letzten vier „Neueröffnungen“ in diesem Jahr ist die ganze Familie Hofeditz eingespannt, so wurde der Bürgermeister am Tag der „Eröffnung“ gleichfalls von Mann und Sohn von Frau Hofeditz begrüßt.
Der Familienbetrieb Hofeditz wächst kontinuierlich. Das Geschäftsmodell ist in allen acht Läden das Gleiche – der Kunde kann sowohl Lotto-, Presse- und Tabakerzeugnisse kaufen als auch Postdienstleistungen in Anspruch nehmen. Die Besonderheit in der neuen Filiale im alten Postgebäude ist, dass nun auch Reinigungsaufträge für Bekleidung, Nähservice und Schuhreparaturen entgegengenommen werden. Und wer noch eine Glückwunschkarte oder Geschenkartikel sucht, wird auch hier wieder fündig. Es ist quasi für jeden etwas dabei – ein Zugewinn für die Stadt.

Bürgermeister Stefan Schneider begrüßt die neuen Betreiber Familie Hofeditzzoom
Bürgermeister Stefan Schneider begrüßt die neuen Betreiber Familie Hofeditz

Stadtverwaltung Großröhrsdorf   Rathausplatz 1   01900  Großröhrsdorf