Stadtrat beschließt neue Straßennamen

Mit der Eingliederung der Gemeinde Bretnig-Hauswalde in die Stadt Großröhrsdorf ergab sich die Situation, dass nunmehr im Stadtgebiet Straßen mit identischer Bezeichnung vorhanden sind.

Bereits seit Anfang des Jahres setzten sich Stadtrat und Ortschaftsräte in den verschiedensten Sitzungen intensiv mit der besten Lösung hierfür auseinander.

Bereits der Eingliederungsvertrag der Gemeinde Bretnig-Hauswalde legt hierzu fest:
„Im Falle der notwendigen Umbenennung von gleichlautenden Benennungen von dem öffentlichen Verkehr dienenden Straßen, Wege, Plätze und Brücken sind die Interessen aller Ortsteile und der Stadt Großröhrsdorf abzuwägen und die Grundsätze der Verhältnismäßigkeit zu wahren.“. (§ 3 Abs. 3 des Vertrages).

Doch zunächst galt zu klären, ob eine Änderung notwendig ist. In Anbetracht der Schwierigkeiten der Postzustellung an den betroffenen Straßen und des Risikos, dass die Feuerwehr oder der Rettungsdienst im Notfall zur falschen Adresse fährt, beschloss der Stadtrat in seiner Sitzung am 27. Juni alle Straßen mit doppelter Bezeichnung umzubenennen. Den Namen sollte immer die Straße wechseln, an der weniger Bürger und Unternehmen berührt sind, um die Beeinträchtigungen gering zu halten. Elf Straßen waren davon betroffen: fünf im Stadtgebiet, fünf im Ortsteil Bretnig sowie eine Straße im Ortsteil Kleinröhrsdorf. Die Stadtverwaltung wurde beauftragt entsprechende Namensvorschläge zu erarbeiten und im Falle der Betroffenheit einer Ortschaft, den jeweiligen Ortschaftsrat mit einzubeziehen. Der Stadtrat beriet über die Vorschläge, brachte eigene Ideen mit ein und stellte letztendlich die Vorschläge zur Diskussion. Im Anschluss konnten die von der Straßenumbenennung betroffenen Bürger ihre Meinung bis zum 10. November der Stadtverwaltung mitteilen und erläutern: ob sie dem Vorschlag zustimmen, ihn ablehnen oder eigene Namensvorschläge unterbreiten möchten.

Mehr als 200 Voten gingen bei der Stadtverwaltung insgesamt ein. Auf manche Namensvorschläge folgte keine Reaktion, andere erhielten die vielfältigsten Gegenvorschläge einzeln oder sogar als Unterschriftensammlung.

Gerade die Bischofswerdaer Straße im Stadtgebiet, deren neuer Name später auch intensiv im Stadtrat und in den Ausschüssen diskutiert wurde, erhielt mehr als 20 Gegenvorschläge von rund 80 Anliegern. Die meisten Zuschriften sprachen sich hier für die „Weberei Straße“ aus.
Im Großen und Ganzen folgte der Stadtrat mit seinen Beschlüssen zur Umbenennung der Straßen den Vorschlägen der Anlieger. Allein bei der Umbenennung der Bischofswerdaer Straße tat sich der Stadtrat bereits in den Vorberatungen schwer, so dass in der Stadtratssitzung zwei Vorschläge zur Abstimmung gestellt wurden: Lausitzer Straße und Bandweberstraße.
Mit der Bezeichnung „Lausitzer Straße“ soll die territoriale Zugehörigkeit und eine Zukunftsorientierung der Stadt vermittelt werden.
Der Name „Bandweberstraße“ orientiert sich am häufigsten Vorschlag der Zuschriften und spezifiziert ihn noch betreffs der Bandweberei. Dieser über 300 Jahre alte Industriezweig prägt bis heute das Stadtbild. Seinen bedeutenden Aufschwung erhielt die Stadt mit der Einführung der Bandweberei durch George Hans im Jahr 1680. Die ersten Manufakturen entstanden im Ort bereits in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelte sich Großröhrsdorf zu einem der größten Zentren der Band- und Gurtweberei. Um die Arbeit der Tausenden von Menschen in der Großröhrsdorfer Textilbranche zu ehren, wählte man hier bewusst den Bandweber aus. Letztendlich folgte die Mehrheit der Stadträte dem geschichtsträchtigen Vorschlag zur Umbenennung als „Bandweberstraße“.

Der Termin zur Umbenennung aller Straßen wurde auf den 01.03.2018 festgelegt, damit ausreichend Zeit verbleibt, um die Straßenschilder zu bestellen und anzubringen und alle Behörden wie Postdienste, Rettungsdienste etc. über diese Umbenennung zu informieren.

Laut Beschlüsse in der Stadtratssitzung am 28.11.2017 werden die Straßen nun wie folgt umbenannt:

Straßenname
Umbenennung in
Bischofswerdaer StraßeStadtgebietBandweberstraße
KirchstraßeStadtgebietZum Kirchberg
KirchwegStadtgebietAn der Stadtkirche
WeststraßeStadtgebietZur Kapelle
FeldstraßeStadtgebietWiesenblick
NordstraßeBretnig-HauswaldeAhornstraße
SüdstraßeBretnig-HauswaldeSüdhöhe
BIW-Str. 3/ 5/ 5a/ 5b/ 5cBretnig-HauswaldeJacobsweg 3a/ 5d/ 5a/ 5b/ 5c
Großröhrsdorfer StraßeBretnig-HauswaldeGewerbering Süd
Pulsnitzer StraßeBretnig-HauswaldeZur Aue
QuerstraßeKleinröhrsdorfFalkenweg

Dies wird noch durch eine Allgemeinverfügung öffentlich bekannt gemacht und rechtlich wirksam.

Ab März 2018 wird es den betroffenen Bürgern möglich sein, diese Änderungen auch in ihren Personaldokumenten einarbeiten zu lassen. Personalausweis und Reisepässe sind zeitnah zu aktualisieren. Dies erfolgt in der Stadtverwaltung Großröhrsdorf -Einwohnermeldewesen-, Rathausplatz 1, Zimmer 1. Es ist möglich, dass eine Person für mehrerer Andere die Änderung des Straßennamens vornimmt. Diejenige Person muss die entsprechenden Ausweisdokumente zur Einwohnermeldestelle mitbringen.

Die durch die Straßenumbenennung notwendigen Änderungen der Personaldokumente und der Betriebsstättenanschriften für Gewerbetreibende durch eine Gewerbeummeldung werden durch die Stadtverwaltung gebührenfrei vorgenommen.

Der KFZ-Schein/ KFZ-Brief ist ebenfalls zu ändern. Dies erfolgt im Landratsamt Bautzen. Lassen Sie vorher Ihren Ausweis in der Stadtverwaltung Großröhrsdorf aktualisieren, da es sonst Probleme im Landratsamt geben könnte. Die Einwohnermeldestelle stellt Ihnen eine Bescheinigung aus, mit der Sie gegenüber dem Landratsamt belegen können, dass die Umschreibung aus Gründen der Straßenumbenennung erfolgt. Damit besteht die Möglichkeit, dass das Landratsamt Gebühren nicht erhebt oder zumindest nur nach den niedrigsten Gebührensätzen abrechnet.

Übrigens bleiben die alten Straßenschilder neben der Beschilderung zur besseren Orientierung insbesondere für Auswärtige für eine Übergangszeit angebracht. Diese werden zunächst nur durch entsprechende Markierungen entwertet.

Stadtverwaltung Großröhrsdorf   Rathausplatz 1   01900  Großröhrsdorf